Schloss Paffendorf

Geschrieben in Daniel, Familie, Travelling, Natur, Linus, Elin, Gutes von Anna am 11. March 2019
IMG_5326b

Ein Wochenende im Rheinland, um Daniels Familie zu besuchen. Eigentlich waren wir beide krank (die eine mehr, der andere weniger), aber trotzdem wollten wir gern hinfahren. Linus hat sich tierisch auf die Übernachtungen und das Frühstück im Hotel gefreut (wo wir das größte Zimmer bekamen, was wir je hatten - und immer ganz allein im Frühstückszimmer waren - und uns trotz Gewerbegebietumgebung sehr wohl gefühlt haben).

IMG_5325b
IMG_5366b

Was mir auf jeden Fall im Gedächtnis bleiben wird: Die Herzlichkeit, mit der uns Daniels Cousin und seine Familie aufnahmen, das für Anfang Februar unfassbar milde Wetter, Elins Sturz und unser dringender Verdacht auf Gehirnerschütterung (was zum Glück alles sehr glimpflich ausging), die nette Familienzeit (obwohl ich mich fühlte wie ein ausgewrungener Waschlappen).

IMG_5331b
IMG_5333b
IMG_5336b

Und unser Ausflug zu viert zum Schloss Paffendorf. Ich hatte extra meine “richtige” Kamera mitgenommen, und heute Abend, beim Anschauen der Bilder, bin ich froh, dass ich auch wirklich damit fotografiert habe.

IMG_5337b
IMG_5341b

Das Wetter war zauberhaft, die Wiesen mit hunderten von Schneeglöckchen auch, von den Spiegelungen des Schlosses im glasklaren Schlossgraben mal ganz abgesehen. Die haben auf mich einen ganz eigenen, seltsam-märchenhaften Sog ausgeübt. Irgendwie ist es immer schwindelerregend, quasi in den endlosen Himmel hinabzublicken.

IMG_5346b
IMG_5348b
IMG_5349b

Ich habe es so genossen, in der warmen Frühlingssonne zu “baden” und dem Gesang der vielen Vögel zu lauschen.

IMG_5354b

Die Kinder fanden es auch toll. Sie haben sich mit Daniel die Bergbauausstellung im Inneren des Schlosses angeschaut (davon war besonders Linus ganz begeistert) und später gab es superdicke Karpfen im Schlossgraben zu bestaunen und im Schlosspark viel zu entdecken.

IMG_5352b
IMG_5351b

Es war wirklich schön. Also, falls ihr mal auf der Ecke seid… :-)

IMG_5355b
IMG_5362b

Noch ein Rückblick :-)

Geschrieben in Daniel, Familie, Travelling, Baby, Linus, Elin, Gutes von Anna am 13. February 2019

Ich verbringe heute meinen Vormittag auf dem Sofa, mit Gelomyrtol und einer Thermoskanne voll Kamillentee. Nachdem ich schon einen genau richtig seichten Film geschaut habe, habe ich auch viel Zeit damit verbracht a) Videos aus Linus’ ersten Lebenstagen anzugucken und b) Daniels Fotos aus unserem Septemberurlaub 2017 zu sichten (die will ich nämlich noch in mein doch tatsächlich schon beinah fertiges Fotobuch für 2017 integrieren…). Da es heute in Hamburg einfach nur dunkelgrau ist, zeige ich euch jetzt mein sonniges Rechercheergebnis ;-) Zumal ich damals nur einen einzigen, recht unaufregenden Post zu dem wirklich so so schönen Familienurlaub geschrieben hab. Also, heute mal fast nur Daniels Bilder für ein bisschen Spätsommerglück im Februar:

DSC00037b

Gestatten: Linus Miro ;-)

DSC00080b

Eigentlich war das Wetter wunderschön, aber dann…

DSC00150b

Elin hatte kurz vor dem Urlaub krabbeln gelernt und wollte dann auch im Urlaub immer und überall krabbeln. Wir haben sie gelassen, ob im Klosterkreuzgang oder auf den Plätzen von Tarragona.

DSC00181b
DSC00190b

Das ist übrigens die Kathedrale von Tarragona, oder vielmehr ihr märchenhafter Innenhof. Linus war ganz verliebt in das Goldfischbecken.

DSC00276b

Auch am Strand kann man natürlich krabbeln! Erst recht, wenn es so ein schöner ist:

DSC00256b
DSC00262b
DSC00312b

Ich konnte gar nicht recht fassen, wie zauberhaft es dort war. Und weil man dort erst ein Weilchen zu Fuß hinlaufen musste, etwas hinunterklettern und wir ja eh in der Nachsaison unterwegs waren, fühlte es sich an wie ein Geheimtipp. Noch dazu wurde im Garten der Burg gerade eine Trauung zelebriert!!

DSC09744b

Das ist der Sternenhimmel über unserer Finca. Hach!

DSC09781b
DSC09782b

Daniels Geburtstag. Kuchen gab es zwar keinen, aber Pancakes. Und vielleicht erspäht ihr ja im Hintergrund die von mir heimlich aus Deutschland mitgebrachte Geburtstagswimpelkette :-)
An dem Tag haben wir eine für uns vier ziemlich spannende Wanderung gemacht. Zumindest mir hat die Kletterei ziemlich den Schweiß auf die Stirn getrieben.

DSC09837b
DSC09843b
DSC09848b

Aber der Ausblick war es wert.

DSC09800b

Elin und Linus waren gewohnt kooperativ, als wir ein Familienselfie machen wollten :-)

DSC09821b

Ach, herrlich war es dort! Reisen ist schon etwas sehr, sehr Feines :-) Danke Daniel, für die herrlichen Fotos und die festgehaltenen Erinnerungen.

2018

Geschrieben in Learning, Daniel, My sweet sisters, Familie, Freunde, Travelling, Natur, Music, Linus, Elin, Gutes von Anna am 11. February 2019

18 Fragen an 2018, gefunden bei Okka auf ihrem Blog Slomo, beantwortet im Silvesterurlaub in Schweden.

1) Ein Moment aus 2018, den du dir aufheben wirst?
Melanies Geburtstagsumarmung.
Da waren wir in etwa hier:

IMG_4172b

2) Welche Entdeckung hast du in diesem Jahr gemacht?
Das Jenfeld-Orchester. Im Mai zufällig während der Jobsuche gefunden: Ein Laienorchester für Leute, die gern zusammen Musik machen. Für mich einfach die beste Entdeckung des Jahres. Nette, offene Menschen und ein Abend in der Woche, der so ganz anders ist als alles, was ich sonst so mache. Prokofjews “Romeo und Julia”, meine Geige wieder wöchentlich in den Händen zu halten, selbst die Fahrten hin und zurück. Einfach Seelenbalsam. Und gut fürs Hirn.

3) Was hast du über dich herausgefunden?
Dass ich lieber mehr zuhören können möchte – und dass das mir sehr, sehr schwerfällt. I talk just so much. I am sorry.

4) Worin bist du weitergekommen?
In meiner beruflichen Zufriedenheit.

5) Was hast du noch nicht geschafft? Was wirst du tun, um es zu schaffen – oder ist das schon in Ordnung so?
Einen Alltagsrhythmus mit genug Luft für mich – und genug Draußensein an den Wintertagen. Was tun? Erstmal den Kitagutschein beantragen und hoffentlich bewilligt bekommen. (Februar 2019: Check. Nur der Rhythmus ist noch nicht so supergut. Aber schon mal deutlich besser als im Dezember.)
Einen Plan zum Haus, der sich gut anfühlt und diesen unbestimmten Druck von mir nimmt. Ich muss einen Termin mit Daniel ausmachen und diesen Plan wirklich zu Papier bringen. (Februar 2019: Wir sind schon einige große Schritte weiter und versuchen, am Ball zu bleiben. Gar nicht so einfach, Pläne zu schmieden und an ihnen zu arbeiten, wenn unsere Kinder allzu oft erst um halb zehn schlafen - obwohl wir um acht mit dem Ins-Bett-Bringen beginnen. Das führt zu ziemlich anstrengenden, langen Abenden. Aber wir kommen voran. Jeah us!)

6) Ein Ort, den du dieses Jahr für dich entdeckt hast?
Den Harz im Frühsommer. I mean:

IMG_3604
IMG_3605
IMG_3625
harz1
harz2

7) Worauf warst du stolz – bei dir, bei anderen? 
Auf Lisas und meine Jobdates und die guten Ergebnisse, die sie erzielt haben.

8) Wie geht´s deinem Körper? Und deinem Herzen?
Körper: Jetzt gerade gut, aber gerade die letzten Monate fehlte ihm Bewegung und Draußensein. Dem Herzen: Sehr gut, erst recht, seit ich den neuen Job habe. Im September auch, wegen unseres 10. Hochzeitstages und überhaupt. Dem Geist fehlt manchmal etwas Ruhe und Tiefe in Gesprächen und im Leben.

9) Was (oder wen) hast du vermisst?
Zeit zu viert allein an einem schönen Ort im Urlaub. Das Kino.

10) Wenn du am 1. Januar so viel Geld gewinnen würdest, dass du ein ganzes Jahr nicht arbeiten müsstet und machen könntest, was immer du möchtest – was würdest du tun?
Eigentlich gefällt mir mein Alltag so ganz gut. Ich würde eine Reinigungskraft beschäftigen. In den Urlaub fahren. Auch mal ganz allein. Nur dann arbeiten, wenn ich will. Tolle Sachen für das Haus und den Garten kaufen.

11) Was soll sich nächstes Jahr ändern?
Dazu ist mir nix eingefallen. Aber jetzt im Februar würde ich so antworten: mehr Kino und mehr Platz ;-) Wir planen, aus unserer 62 m² großen Zwei-Zimmer-Wohnung in ein Haus mit Garten zu ziehen. Für uns ein riesengroßes Projekt, seit Jahren in der Denke, seit 2018 konkret in der Mache.

12) Wenn 2018 ein Gebäude wäre, dann welches?
Hierzu fiel mir auch nicht wirklich etwas ein :-)

13) Ein Tag aus dem letzten Jahr, der sich so wiederholen dürfte? Matthis‘ und Cathies Hochzeit. Just perfect.

IMG_3834b
IMG_3837b
IMG_3846bb
IMG_3866b
IMG_3878b
IMG_3896b
IMG_3913b
IMG_3917b

14) Wenn du das Jahr auf eine Waage legst – links den ganzen Blödsinn, Ärger, die Enttäuschungen und Anstrengungen, rechts das Schöne, das Glück, die Freude und Zufriedenheit – zu welcher Seite würde sie sich neigen? Oder würde sich beides die Waage halten? Nach rechts, weil das Schöne für mich grundsätzlich so viel mehr Gewicht hat. Und weil es sehr sehr viel Gutes gab dieses Jahr.

15) Würdest du 2018 gerne wiederholen?  Es wäre nicht das Schlimmste, was passieren könnte. 2018 war ein gutes Jahr. Aber die Monate Januar bis März mit der Zeit bei meinem alten Arbeitgeber und all den wirklich fiesen, langen Krankheiten nicht. Und Linus‘ gebrochener Arm musste auch nicht sein. Und Elins Brandwunde.

16) Ein Souvenir, das du aus diesem Jahr mitnimmst? 
I don’t know.

17) Ein Plan für 2019?
Öfter mal keinen haben ;-) Trotzdem hab ich natürlich Ideen: Zelten an der Mecklenburger Seenplatte. Paddeln, endlich mal wieder. Freiluftkino im Garten. Dates für Daniel und mich. Monatliche Treffen mit Babsties. Evas Baby kennenlernen. Mit Linus Zug fahren (vielleicht nach Berlin und dann in das Museum mit den ägyptischen Exponaten? Oder ins zoologische Museum?) (Februar 2019: Seit ich ständig in diesem Buch lese, dass Daniel zu Weihnachten bekommen hat, sehne ich mich nach Frühling/Sommer und der Möglichkeit, gefühlt alle Ausflüge nachzumachen ;-))
Und dann halt diese kleine Sache mit dem Haus.

18) Was rufst du 2018 zum Abschied nach? Danke, danke, danke! Für meine Menschen und die Glücksmomente.

IMG_3833b

Linus ist fünf!

Geschrieben in Daniel, Familie, Linus, Gutes von Anna am 06. February 2019
IMG_5235b
IMG_5237b
IMG_5249b

Zur Erinnerung, ein paar Fotos eines wirklich schönen Geburtstags mit einer sehr gelungenen Kinderparty (mit Drachentorte, Schatzsuche und Pizzabacken - auch und gerade in dieser Hinsicht sind Daniel und ich wirklich ein gutes Team) und (ohne Bilder) einer nahezu rauschenden Familienfeier bei unserem Lieblingsgriechen.

IMG_5238b
IMG_5253b
IMG_5254b
IMG_5257bb
IMG_5274b
IMG_20190127_123333924b

Ich finde, unser Linus wurde gebührend gefeiert. Unser lieber, lieber Linus.

IMG_5240b

Wer mal gucken will, wie Linus vor fünf Jahren aussah, klicke hier.
Die tolle Torte war übrigens, wie auch in den vergangenen zwei Jahren, Daniels Werk.

Der letzte Tag in Schweden

Geschrieben in Daniel, Freunde, Travelling, Natur, Linus, Elin, Gutes, Schweden von Anna am 05. February 2019
IMG_5181b
IMG_5183b
IMG_5194b
IMG_5195b

Just some pics from our last full day in Sweden. Lazy and mellow, having the big house and its surroundings *nearly* to ourselves for some hours. I liked it. Linus though on being asked what he liked least: “The walk we took together, just the four of us. I like it better when the others are around!”

IMG_5202b
IMG_5207b
IMG_5210b

Just the way his Mama thought as a kid so many years ago :-) Thankfully, all the others eventually came back in the evening.

IMG_5213b
IMG_5215b

And look at my little Klara, all grown up and baking with my own little girl now! Awww.

IMG_5205b

Ausflug nach Kalmar

Geschrieben in Daniel, Eating, Familie, Travelling, Elin, Gutes, Schweden von Anna am 01. February 2019
IMG_5141b

Heute an diesem in Hamburg sehr grauen Freitag ein kleiner Rückblick nach Schweden und hin zu einem sonnigen Tag in Kalmar.

IMG_5133b
IMG_5136b
IMG_5140b

Ja, sonnig war es, aber auch sehr sehr kalt!

Kalmar hat ein fantastisches Schloss direkt am Meer zu bieten

IMG_5147b
IMG_5159b
IMG_5160b

..sehr nette Cafés

IMG_5163b

wir waren hier, wo wir vor inzwischen doch so einigen Jahren schon mal eingekehrt waren. Ich habe eine himmlische Semla gegessen. Wer wissen will, was das ist, folge diesem Link.

IMG_5170b
IMG_5174b

Danach haben wir noch einen kleinen Bummel durch die immer noch herrlich beleuchtete Innenstadt gemacht, wobei Elin eingeschlafen ist, Daniel und ich uns einen sehr schönen Kerzenständer und einen Fensterstern gekauft haben und Linus sich unsterblich in ein kleines Piratenschatzkästchen verliebt hat (dass er dank meines weichherzigen, liebsten Martin auch tatsächlich am letzten Sonntag zum Geburtstag bekommen hat… :-)).

IMG_5175b
IMG_5177b

Auch die Stunde Autofahrt zurück über das dunkle Land mit seinen märchenhaft erleuchteten Dörfern war ein Genuss.

IMG_5180b

Kalmar ist wirklich einen Besuch wert. Selbst, wenn man wie wir, nur einige wenige Stunden hier weilt :-)
(Übrigens sind alle Fotos bis auf eins von Daniel gemacht worden. Wir haben uns in diesem Urlaub meine Kamera geteilt :-)

nächste Seite »